Therapie-Hotline: 01805 / 010 276
(14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz)

biolitec® in der Proktologie

Minimal-invasive Therapie bei Hämorrhoiden

LHP®

Prophylaxe

 

Die Ursachen für Hämorrhoidalleiden sind noch nicht vollständig geklärt. Zwei diskutierte Aspekte sind ungesunde Lebensweise – zu wenig Bewegung, zu wenig Schlaf, zu viel Stress – sowie unausgewogene Ernährung.

Der Genuss von Gemüse, Obst und Vollkornprodukten begünstigt eine regelmäßige Verdauung und als Folge eine problemlose Darmentleerung. Unterstützend dabei wirkt viel Flüssigkeit. Pro Tag zwei Liter Wasser, verdünnte Säfte oder Kräutertee geben der Verstopfung kaum eine Chance und vermeiden die Belastung des Enddarms durch permanentes Pressen bei Toilettengängen.

Gesunde Ernährung, regelmäßige Flüssigkeitszufuhr und durchblutungsfördernde Bewegung können Hämorrhoidalleiden vorbeugen und teilweise abmildern.

Diese Hinweise sollten auch nach einer erfolgten Operation berücksichtigt werden.